Halle

Großer Rauminhalt = große Herausforderung

Hallen als Lagerhallen und Maschinenhallen zeichnen sich durch einen sehr großen Rauminhalt aus, der das Beheizen zu einer echten Herausforderung macht. Oft sind Hallen zudem schlecht isoliert. Eine Hallenheizung ist meist nur in wirklich kalten Perioden notwendig, wenn die Innen-Temperatur in den negativen Bereich zu fallen droht. Denn ab dem Gefrierpunkt können viele eingelagerte Waren und Materialien Schaden nehmen. Eine bestimmte Mindest-Raumtemperatur ist natürlich auch zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter notwendig.

Bruno Turbo mit Warmluftgebläse

Bruno Turbo 30kW mit Warmluftgebläse

Kalte Füße, warme Deckenluft

Aufgrund der hohen Deckenhöhe, staut sich die beheizte Luft unter der Hallendecke, während die Luft in Bodennähe kalt bleibt. Eine Herausforderung stellt insofern die richtige Verteilung der Warmluft dar. Im einfachsten Fall hilft ein Deckenventilator, ausgefeilter ist ein Umluftsystem, um die relativ warme Luft wieder nach unten und in die vom Ofen weiter entfernt liegenden Bereiche der Halle zu fördern. Nachteilig kann dabei aber die relativ hohe Staubentwicklung sein. Deswegen sollten Hallenböden regelmäßig gekehrt werden. Umluftsysteme und Warmluftgebläse sollten mit Luftfiltern (z.B. Filter-Vlies, Vlies-Matten) ausgestattet sein.

Werkstattöfen, Heizkraftwerke im Miniformat

Als Hallenheizung kommen klassische Holz-Werkstattöfen in größeren Ausführungen mit 19 bis 30 KW Heizleistung in Frage, die Hallen bis 1000 m³ beheizen können, etwa der Bruno Turbo III Warmluftofen. Dieser wird mit integriertem Warmluftgebläse (inkl. Thermostat und elektronischer Regelung) angeboten,  wodurch die erzeugte Wärme auch in großen Räumen effizient verteilt werden kann.

 

 

Haben Sie Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>