Gasöfen

Gas KatalytofenWenn in Werkstätten und Lagerhallen mit Gas geheizt wird, dann meist mittels mobiler Gas-Heißluftöfen (auch Gas Heizstrahler, Gas Heizgebläse, Gas Heizer, Gas-Katalytofen), was daran liegt, dass die entsprechenden Räume und Gebäude nicht an das öffentliche Gasnetz angeschlossen sind und für einen Erdgastank kein geeigneter Platz vorhanden ist oder sich dessen Anschaffung nicht lohnt.

 

 

Gasflasche für KatalytofenGasbetriebene Heizstrahler werden meist direkt an eine Mehrweg-Flüssig-Gasflasche (Propan-Gasflasche) angeschlossen.

Zu beachten ist, dass Gas Heizstrahler nur in ausreichend großen und gut belüfteten Räumen betrieben werden dürfen. Auch in Räumen unter Erdniveau (Kellern) ist der Einsatz mit großen Gefahren verbunden, da die Verbrennungsgase schwerer als Luft sind und sich im Raum anstauen. Generell gelten sie als unsicher, da sie eine große Brandgefahr darstellen. Sie sollten daher nicht verwendet werden.

Vorteile:

 

  • Mobilität. Sie sind einfach innerhalb einer Werkstatt zu bewegen, dorthin wo gerade gearbeitet wird.
  • Geringe Einstiegskosten
  • Kein Schornstein notwendig

Nachteile:

  • Brand- und Explosionsgefahr
  • Hohe Betriebskosten
  • Häufiges Austauschen der Gasflaschen
  • Umweltschädlich aufgrund CO2 Emmission
  • Kosten für Miete des Tanks / der Gasflasche und Pfand

Eine sinnvolle Alternative stellen Holzöfen dar.

Haben Sie Fragen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>